Startseite . Impressum . Kontakt     suche

Windkraft

Die Windenergie wird in erster Linie zur Stromerzeugung eingesetzt. Durch Generatoren unterschiedlicher Form und Größe kann die Energie der anströmenden Luft entzogen werden. Nachteil dieser Art der Energiegewinnung sind durch die schwankenden Windstärken keine stetige Energiebereitstellung möglich ist.
Für die Konstruktion von Windrädern werden tragflügelähnliche Rotorflügel oder -blätter verwendet, um die Strömungsenergie der Luft in mechanische Rotationsenergie umzuwandeln. Die Energie aus dem Wind kann durch die Verzögerung der Luftströmung entzogen werden. Diese wird an den Rotorblättern umgelenkt und in Rotation versetzt.

Unterschiedliche Druckverhältnisse führen dazu, dass am Profil des Windrades Auftriebskräfte wirksam werden. Durch diesen Auftrieb wird das Rotorblatt einer Windkraftanlage in Drehrichtung angetrieben (Rotordrehmoment). Bei der Energieumwandlung durch reine Widerstandsflächen ist der Energieentzug aus der Luft geringer als bei auftriebsnutzenden Windrädern. Durch die verschiedenen Konstruktionen der Windkrafträder können etwa 20%-45%, der in der Luft enthaltenden Strömungsenergie entzogen werden.

Aktuelles
24.02.2018
bis 25.02.2018

Messe "Rund ums Haus" in Schwäbisch Gmünd


Das EKO- Energieberatungszentrum des Ostalbkreises wird an der Messe "Rund ums Haus" in Schwäbisch Gmünd mit einem Stand vor Ort sein und ...
>> mehr
03.03.2018
bis 04.03.2018

Gewerbeschau Unterschneidheim


Das EKO- Energieberatungszentrum des Ostalbkreises wird an der Gewerbeschau Unterschneidheim mit einem Stand vor Ort sein und Sie gerne zu ...
>> mehr