Startseite . Impressum . Kontakt     suche

3. Förderung Heizungstechnik

3.1 Altbau - KfW-Förderprogramm „Energieeffizient Sanieren - Ergänzungskredit“
Programm Nr. 167 (Darlehen zur Heizungsumstellung auf Erneuerbare Energien) nur in Kombination mit den KFW Programmen 151 und 152 möglich


Gefördert wird die Umstellung von Heizungsanlagen auf erneuerbare Energien
(thermische Solarkollektoranlagen, Biomasseanlagen, Wärmepumpen)

  • die alte Anlage wurde vor dem 01.01.2009 installiert
  • Kombination mit Zuschüssen vom BAFA (siehe 3.3) ist zulässig.
  • Tilgungsfreie Anlaufjahre sind möglich.
  • Antragsstellung bei der Hausbank, vor Beginn der Heizungserneuerung.
  • Antragstellung vor Vorhabensbeginn durch Energie-Effizienz-Experten
    Energie-Effizienz-Experten

    Zinssatz ab 1,25 % eff.
    Darlehenshöhe bis 50.000 €/WE

    Infos:
    Hausbank, Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), Tel.:0800/5399002/153 ,
    Energieeffizient Sanieren - Ergänzungskredit Programm Nr. 167


    3.2 Altbau/Neubau - L-Bank Förderprogramm „Wohnen mit Zukunft:
    Erneuerbare Energien“ (Darlehen)


    Nur für selbstgenutzte Gebäude bis max. 3 WE oder selbstgenutze
    Eigentumswohungen in Baden-Württemberg.

    Gefördert wird die Umstellung oder Neubau von Heizungsanlagen mit erneuerbare Energien (thermische Solarkollektoranlagen, Biomasseanlagen, Wärmepumpen)

  • Antragsstellung bei der Hausbank, vor Beginn der Heizungserneuerung/Einbau

    Zinssatz 1,10 % Altbau
    Zinssatz 1,10 % Neubau
    Darlehenshöhe bis 50.000€ pro WE

    Infos:
    L-Bank, Tel.: 0711/122-2288,
    www.l-bank.de

    3.3 Altbau/Neubau BAFA-Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien (Zuschuss)

  • Antragstellung innerhalb 9 Monate nach Inbetriebnahme
  • Achtung bei Förderung Visualisierung Antragstellung vor Beginn der Maßnahme
  • Umwälzpumpen mit Effizienzklasse A sowie ein hydraulischer Abgleich sind Voraussetzung für die Gewährung eines Zuschusses

    Solarthermische Anlagen nur mit Heizungsunterstützung

    Förderübersicht Solarthermie

    Feste Biomasse-Heizungsanlagen

    Förderübersicht Biomasse

    effiziente Wärmepumpen

    Förderung Wärmepumpe

    Visualisierung

    Förderübersicht Visualisierung

    Mini-KWK-Anlagen

  • Gesamtnutzungsgrad mindest. 85%
  • Primärenergieeinsparung mindest. 15% bzw. 20%
  • BAFA-geliste Anlage

    Anlagen für Ein- und Zweifamilienhäuser von 1 bis 20 kWel erhalten pauschale Zu-schüsse von mind.1.900 € bis max. 3.500 €.

    Heizungsoptimierung beim Altbau

  • Antragstellung vor Vorhabensbeginn online
  • Ersatz von Heizungs- und Warmwasserzirkulationspumpen durch Bafa gelistete Hocheffizientspumpen
  • Hydraulischer Abgleich inkl. Thermostatenventile. Pumpenspeicher etc.

    Zuschuss 30% der Nettoinvestitionskosten

    Kontaktadresse:
    BAFA, Frankfurter Str. 29-35, 65760 Eschborn, Tel.06196/908-880,
    www.bafa.de
  • Aktuelles
    05.05.2017
    bis 07.05.2017

    Kapfenburg Messe 2017

    Das EKO - Energieberatungszentrum des Ostalbkreises wird an der Kapfenburgmesse in Lauchheim mit einem Stand vor Ort sein und Sie gerne zu ...
    >> mehr
    13.05.2017
    bis 14.05.2017

    Leistungs- und Gewerbeschau Jagstzell

    Das EKO - Energieberatungszentrum des Ostalbkreises wird bei der Leistungs- und Gewerbeschau Jagstzell mit einem Stand vor Ort sein und Sie ...
    >> mehr